Vernetzter POS – Reizpunkt im Interview

  • neuer Artikel im display-Magazin zum Thema “Vernetzter POS – die digitale Kampagne in der Praxis“ mit Expertenmeinungen erschienen

  • unsere Geschäftsleitung Beratung, Kristin Goldschmitz, liefert spannende Insights in die derzeitige Entwicklung am POS

  • DER Content von digitalen Kampagnen spielt eine signifikante Rolle, da für Konsumenten das Markenerlebnis im Vordergrund steht

Aussagen wie „der POS wird immer digitaler“ oder „On- und Offline-Touchpoints verschmelzen immer mehr miteinander“ sind im Handel heutzutage keine Seltenheit mehr. Doch inwiefern wird sich der POS in Zukunft in Richtung Digitalisierung explizit transformieren? Welche Lösungen sind hier neben Digital Signage möglich?

Das display-Magazin hat sich dem spannenden Thema in seiner aktuellen Ausgabe angenommen – „Vernetzter POS – die digitale Kampagne in der Praxis“ heißt das gute (Text-)Stück. Für den Beitrag wurden Spezialisten aus der Agenturszene und dem Bereich Digital Signage interviewt – unsere Kollegin Kristin Goldschmitz, Geschäftsleitung in der Beratung, ist auch mit von der Experten-Partie und liefert interessante Insights.

Customer Journey ist komplexer – Nachfrage nach digitalem steigt

Für Kunden stehe das Markenerlebnis im Fokus, weshalb der Content von digitalen Kampagnen eine signifikante Rolle spielt, ist Kristin sicher. Kreatives Storytelling ist hier das Stichwort. Dadurch lassen sich individuelle Markenwerte transportieren. Je relevanter und kundenzentrierter die Inhalte einer Kampagne aufbereitet sind, desto sichtbarer, wirkungsvoller und erfolgreicher ihre Performance.

Außerdem nehme die Vernetzung zwischen On- und Offline eindeutig zu, findet auch Kristin. Die Customer Journey ist komplexer, die Konsumenten sind anspruchsvoller geworden. Um sich von der Konkurrenz zu differenzieren, müssen Marken und Handel daher kreative, digitale Angebote liefern. Der POS ist ein zentraler Touchpoint, denn hier werden 70% der Kaufentscheidungen gefällt. Content-, Social-Media und Influencer-Marketing, als digitale Disziplinen, sind hierbei auch geeignete Instrumente für den Point of Sale – einsetzbar als Zulieferkanal oder Informations- und Aktions-Touchpoint. Digitale Lösungen sorgen für neue Shopping-Erlebnisse und können den Konsumenten darüber hinaus on- und offline analysieren und gezielt adressieren.

Digitale Kampagnen basieren auf Technologien wie Echtzeitdaten, datengestütztem Targeting, Geotargeting, Digital Signage, KI, Augmented und Virtual Reality, Instore Tracking, Beacons, sowie auf digitalen, interaktiven oder virtuellen Schaufenster-, Regal- und Beratungslösungen.

Als Magazin für Kommunikation, Verkaufsförderung und Warenpräsentation am POS ist „display“ eine attraktive Plattform rund ums Thema POS, die über branchenrelevante News und Trends und natürlich auch über interessante Display-Lösungen informiert.

Lust auf mehr? Hier geht’s zum vollständigen display-Artikel.