Auf den Hasen gekommen: Oster-Aktionen am POS

Oster-Aktionen am POS (Point of Sale) haben sich im Einzelhandel zu einem wichtigen Umsatzmotor entwickelt. Hier geben die Deutschen gerne ihr Geld aus, um den Kindern oder dem Partner eine kleine Freude zu machen. Die Zahlen sprechen für sich: Denn rund ein Zehntel des Gesamtumsatzes verzeichnet der Einzelhandel in der Osterzeit. Die Vorosterwoche ist somit sogar die umsatzstärkste Woche des gesamten Jahres. Besonders beliebt sind kleine Geschenke wie Süßigkeiten, Bücher sowie in den letzten Jahren auch vermehrt Spielzeug.

Lindt und die Gold Digger

Nach Ostereiern sind die kleinen Schoko-Osterhasen das zweitbeliebteste Geschenk. Lindt nutzt dieses Wissen, um eine Oster-Kooperations-Aktion am POS mit einer der weltweit führenden Schmuckmarken, Thomas Sabo, durchzuführen. Die Idee ist ganz simpel, die Wirkung sehr stark. Wenn Kunden einen 100g oder 200g Lindt Goldhasen kaufen, finden sie unten auf dem Boden einen Code. Diesen können sie dann auf der
Aktions-Website eingeben und haben nun die Chance, einen von 5.000 goldenen Goldhasen-Anhängern im Wert von knapp 100 Euro zu gewinnen. Sehr goldig! Aus echtem Silber und Gold gefertigt bringt der Anhänger einen starken Anreiz, zu Produkten von Lindt zu greifen anstatt zur Konkurrenz. Der Erfolg der POS-Aktion ist also klar: Lindt verschenkt die kleinen Hasen von Thomas Sabo schon zum wiederholten Male zur Osterzeit.

Lego und das Osterküken

Auch Lego führt zur Osterzeit verkaufsfördernde Maßnahmen durch. Die Idee: Ein Lego Osterküken soll Geld in die Kassen bringen. Das kleine Küken aus Lego-Steinen ist perfekt für Eltern, die ihren kleinen Baufans eine Freude ins Osternest legen möchten. Gleichzeitig verlocken niedrige Preise die Kunden, mehr der Lego Oster-Sets zu kaufen. Die Verkaufsförderungsaktion wird schon seit Langem durchgeführt. Weitere frische Ideen für mehr Abwechslung im Osterkorb wären sicherlich auch interessant und sorgen für Exklusivität der Aktionsprodukte.

Milka und das goldene Löffelei


Milka setzt bewusst auf die umsatz- und absatzstärksten Produkte: Die Löffeleier. Am POS und im Internet macht Milka auf die Löffelei-Aktion aufmerksam. Das Teilen auf Social Media Channels vergrößert die Reichweite der Osterkampagne. Milka hat sich mit Giovanni und Jana Ina Zarrella Unterstützung von zwei erfolgreichen Influencern geholt, die vor allem auf Facebook die Werbetrommel rühren. Mit praktischen Tipps für die Osterdekoration, präsentiert durch das Promi-Paar, versucht Milka, die Zielgruppe anzusprechen, auf Ihre Facebook-Seite zu ziehen und somit mehr Aufmerksamkeit zu generieren. Außerdem gibt es ein Gewinnspiel mit den beiden Influencern, das den Verkauf beflügeln soll. Familien haben hier die Möglichkeit, ein vorösterliches Treffen mit dem Promi-Ehepaar zu gewinnen. Der Gewinn: ein Basteltag mit anschließendem Dekorieren des Aktionsgewinnerhauses. Zu den Teilnahmebedingungen gehörte unter anderem auch, dass Teilnehmer ein Lieblings-Osterprodukt der Familie aus dem Milka-Ostersortiment angeben. Zahlreiche Familien haben am Gewinnspiel teilgenommen. Anhand dieses Beispiels zeigt Milka also, wie effektiv zielgerichtete Verkaufsförderungs-Aktionen wirken können.

Vor allem Oster-Aktionen am POS mit Produkten, die gerne als kleine Geschenke eingekauft werden, lohnen sich, wie man an den Bespielen der großen Unternehmen sehen kann. Daraus lässt sich also schlussfolgern: Ostern ist ein Event, das in der erfolgreichen Marketingplanung auf jeden Fall miteinbezogen werden muss.