Außergewöhnliche Gewinnspieltechniken für VKF am POS

  • Von Gewinnspielaktionen kann der POS Profitieren. Vorteile wie Lead-Generierung, Image- und Bekannheitssteigerung und Verkaufsförderung zeigen, dass man nicht auf sein Glück setzen sollte. Mit Gewinnspielaktionen kommt man auf jeden fall beim Kunden an.

  • förderung von Markenbindung und -sichtbarkeit am POS machen gewinnspielaktionen zu einer effizienten Mechanik.

  • Werden Gewinnspielaktionen besonders kreativ durchgeführt profitiert auch der Umsatz von dieser POS-Strategie.

Gewinnspielaktionen sind am POS eine bewährte VKF-Mechanik. Doch wer heute mit seinen Gewinnspielen beim Kunden ankommen will, der muss schon etwas tiefer in die Ideenkiste greifen: Außergewöhnliche und spannende Gewinnspielaktionen, die alle Sinne ansprechen, wecken den Ehrgeiz und das Interesse des Kunden, an der Aktion teilzunehmen und den spektakulären Gewinnmoment direkt zu erleben.

Hier gewinnt nicht nur der Kunde: Vorteile von Gewinnspielaktionen im Marketing

Lead-Generierung, Image- und Bekanntheitssteigerung, Verkaufsförderung. Klingt verlockend? Diese Benefits zeigen: Gewinnspielaktionen im Marketing haben Potential. Ein Grund dafür, auch am POS kreativer zu werden und Gewinnspiele häufiger als Mittel zur VKF einzusetzen. Lediglich 30 Prozent der Gewinnspielaktionen finden am POS statt (Emirat AG, 2016). Deutlicher „Gewinner“ in dieser Kategorie ist das Web. Hier finden die meisten Aktionen statt. Genauer: Fast die Hälfte der Befragten nutzt soziale Netzwerke für ihre Gewinnspielaktionen. Kurz darauf folgt die Ausrichtung per Mail, das Telefon nutzt fast keiner mehr für Gewinnspielaktionen. Fazit: durch den geringen Gewinnspiel-Anteil am POS versprechen besondere Gewinnspiele hohe Sichtbarkeit, was sie äußerst effizient macht.

Am häufigsten werden Frage-Antwort- und Tipp- und Schätzspiele veranstaltet. Preise wie Rabatte und Freikarten, Geld, Reisen, Autos, elektronische Lifestyle-Produkte sowie technische, alltagsdienliche Geräte zählen zu den beliebtesten Incentives. Ob ein Kunde teilnimmt, liegt vor allem an der Attraktivität des Preises, den Gewinnchancen sowie dem Zeitaufwand. Doch auch die kreative Mechanik des Gewinnspiels an sich ist entscheidend für den Erfolg der VKF-Aktion: Außergewöhnliches und rätselhaftes löst bei Menschen bekanntlich Neugier aus, wodurch Interesse und Sichtbarkeit am POS automatisch gesteigert werden.

Molkerei Müller als „Gewinnspiel-Muh-sterschüler“

Ich suchte, fand und gewann. So oder so ähnlich müsste es klingen, wenn die Müllermilch-Gewinnspieler über ihre Erfahrung mit dem „Finde das Muuh!“-Gewinnspiel von Müller berichten. Bei der Promotion-Aktion verstecken sich zwischen den roten Aktionsflaschen fünf Flaschen, die beim Öffnen muhen und so ihrem Käufer den Gewinn von 50.000 Euro verkünden. Der Reiz des großen Gewinns motiviert Käufer zu Spontankäufen. Außerdem lockt die Aussicht auf den Jackpot Kunden der Konkurrenz an – so verschaffen sich Müllermilch Produkte einen Vorteil gegenüber den vielen weiteren Milchmischgetränk-Nachbarn am Regal. Müller hat aus der Suche nach dem Muh bereits eine Tradition geschaffen. Jährlich ruft Müller die große Jagd aus, was bei den Kunden eine starke Markenbindung bewirkt.

Zusätzlich pushen ein Werbespot und POS-Kampagnen die Promotion-Aktion. Also wessen Suchehrgeiz da nicht geweckt wird… So einfach und effektiv kann VKF am POS sein.

Leuchtende Gewinnspielaussichten auch bei granini

Auch graninis Sommer-Aktion zur Verkaufssteigerung ist so einfach wie effektiv: Kunden kaufen eine der Trinkgenuss-Aktionsflaschen und haben die Chance, einen von 10 Fiats zu gewinnen. Wessen Flasche beim Aufdrehen leuchtet, der darf abdrehen und sich freuen. Der Ehrgeiz der Kunden, die richtige Flasche zu finden, ist geweckt und der Abverkauf am POS ganz unkompliziert gesteigert. Gewinner dürfen sich dann nicht nur über den fahrbaren Preis freuen, sondern auch auf eine besondere Art der Gewinnverkündung. Denn wann findet man schon einmal leuchtende Flaschen?

Für Granini bieten sich im Getränkeregal dieselben Vorteile wie für Müller im Kühlregal. Das eigene Produkt wird durch eine Aussicht auf den Jackpot attraktiver gestaltet und hervorgehoben, wodurch die Konkurrenz im Umkehrschluss am POS in den Hintergrund gerückt wird.

Wer mit Gewinnspielen erfolgreiches Marketing betreiben will, der kann Kunden mit ungewöhnlichen Methoden, wie muhenden oder leuchtenden Flaschen, eher begeistern, als mit traditionellen Gewinnspielen. Dadurch wird aktive Markendifferenzierung betrieben, da die Kunden kreative Gewinnspielideen schätzen und dies mitunter auch mit einem gesteigerten Abverkauf belohnen.