REIZPUNKTs Rabattjäger Radar – verkaufsfördernde Rabattaktionen am POS

  • Kaufentscheidungen werden am POS gefällt. kreative Rabattaktionen unterstützen spontankäufe und fördern die kaufimpulse der kunden.

  • Intelligente Rabattaktionen sind nicht nur eine clevere verkaufsförderungsmaßnahme, sondern auch ein wichtiger faktor um aufmerksamkeit zu generieren.

  • Rabattaktionen tragen ausschlaggebend zum erfolg eines produktes oder einer marke am POS Bei.

Täglich begegnen uns Rabattaktionen in den unterschiedlichsten Formen: Kurios, kreativ oder simpel; Kunden kaufen dort ein, wo Preisnachlässe winken. Sofortrabatte oder Cash-Back-Aktionen lösen beim Shopper das Gefühl aus ein besonderes Schnäppchen zu machen und führen, durch ihre oftmals visuelle Auffälligkeit, zu erhöhtem Kaufinteresse. Auch Impulskäufe steigen.

Erfolgreiche Rabattaktionen führen zur Verkaufsförderung und Neukundengewinnung

Kreative und clevere Rabattaktionen haben zum Ziel neue Kunden zu gewinnen, bestehende zu aktivieren und eine Bindung aufzubauen, sodass auch nach einer späteren Preissteigerung die Kunden dem Produkt und der Marke weiterhin treu bleiben. Im besten Fall werden Empfehlungen ausgesprochen.

Marken unterbreiten attraktive Angebote dort, wo die letztendliche Kaufentscheidung gefällt werden soll. Gerade am POS ist es besonders wichtig, Produkt und Marke von konkurrierenden Angeboten abzuheben und beim Konsumenten ins relevant set zu gelangen.

Cash-Back-Aktion im Apothekenkanal: „Deutschland macht den doc® Test“

Habt ihr schon vom neusten REIZPUNKT VKF-Streich gehört? Seit Januar läuft eine deutschlandweite Kampagne unter dem Motto „Deutschland macht den doc®-Test“. Dahinter steckt eine Rabattaktion für das doc®-Schmerzgel von Hermes Arzneimittel. Der Anreiz für Apothekenkunden: Beim Kauf einer Aktionspackung bekommen sie zwei Euro zurückerstattet! Die „Gegenleistung“: Über den Aktionscode in der Lasche des Arzneimittelschubers muss der Kunde auf der doc®-Schmerzgel-Landingpage an einer produktbezogenen Befragung teilnehmen, einige persönliche Informationen nennen und bekommt dann den beworbenen Rabatt erstattet.

Eine klassische Win-Win-Situation: Hermes Arzneimittel erhält wertvolle Informationen, die für zukünftige Aktionen genutzt werden können. Ziel dieser Werbemaßnahme in Richtung Endkunde ist es treue Kunden zu binden und neue durch attraktive Preise zu generieren. Zudem haben wir auch jede Menge Sell-In Ziele verfolgt. Dazu bald mehr in einem neuen Case. Jetzt schon neugierig? Einfach anrufen!

 

 

Erfolgreiche Couponing-Aktion zur Weihnachtszeit

Anlassbezogene Rabatte sind beliebte Werbeaktionen, die beim Kunden gut ankommen. So punktete NIVEA® im letzten Jahr mit der erfolgreichen Kampagne „Weihnachtsgeld“ am POS. Außerdem trug die Couponingaktion ausschlaggebend zur Verkaufsförderung bei. Erfolgreich, effizient und vielseitig stellt die Aktion dem Endkunden Couponbögen zur Verfügung, die unterschiedliche Rabattstufen beinhalteten. Die Gesamtersparnis für den Kunden betrug hierbei werbewirksame 20 Euro!

Der bunte Medienmix führte zum entscheidenden Erfolg der Kampagne. Die Verteilung der Coupons erfolgte über Kanäle mit hoher Reichweite (Print, Online und POS). Das Erfolgskonzept dieser einfallsreichen Rabattaktion: Die Kombination aus anlassbezogenem Konzept zur Weihnachtssaison sowie eine unschlagbare Gesamtersparnis.

Kuriose Rabattaktion: Shoppen in Unterwäsche

Eine einfache Formel: Je skurriler die Aktion, desto mehr Aufmerksamkeit beim Konsumenten. Außerdem setzen Rabattaktionen Erfindergeist, Fantasie und Kreativität keine Grenzen. Wie auch bei der doc®-Aktion sind Vergünstigungen und Rabatte meistens von besonderen Bedingungen abhängig, die der Kunde erfüllen muss.

Das spanische Modelabel Desigual forderte seine Kunden unter dem Motto „Zieh dich aus. Wir ziehen dich an.“ heraus, lediglich in Unterwäsche bekleidet vor dem Kleidungsgeschäft zu erscheinen. Was sich seltsam anhört, ist inzwischen eine alljährliche Tradition des Labels.

 

Was die Rabattaktion von Desigual herausstechen lässt? Der Competition-Faktor. Nur die ersten hundert Kunden konnten sich von Desigual ein komplettes Outfit ergattern. Die limitierte Anzahl an zu gewinnenden Outfits und das besondere Event machen die Aktion für die Klientel attraktiv. Der Druck sich mit der Entscheidung, bei der Wahl der Produkte, beeilen zu müssen, wenn Gratisleistungen warten, führt dazu, dass Kunden noch schneller Kaufentscheidungen fällen.

Pokémon Go: Hype führt zu originellen Verkaufsförderungsmaßnahmen

2016 nutzte das Fitnessstudio easyfitness den Hype des Augmented Reality Smartphonespiels Pokémon Go smart zum eigenen Vorteil: Zeigte man bei der Anmeldung die gelaufenen Kilometer in seiner Pokémon Go App vor, erhielt man pro Kilometer einen Euro Rabatt auf die Anmeldegebühr. Zudem passt die Grundidee die Rabatte an gelaufene Kilometer mit Pokémon Go zu koppeln hervorragend zur Grundidee eines Fitnessstudios. Der Kundenanreiz bestand darin, dass man nicht allen Kunden den gleichen Rabatt gewährte und die Mitglieder sich ihre Belohnung selbst verdienen mussten.

Trends im Blick: Smartphones als persönlicher Angebots-Assistent

Rabattaktionen via Smartphone werden auch 2018 immer relevanter. Die Möglichkeiten Verbraucher im Ladengeschäft jederzeit mit Rabattaktionen und Sonderangeboten zu erreichen sind unendlich. So liefert das Smartphone als Digital Extension erweiterte Möglichkeiten am POS Angebote für den Kunden attraktiver zu gestalten und aktiv nach passenden Angeboten zu suchen. Die Herausforderung ist jedoch, das richtige Maß zwischen gewollter Information und unerwünschter Belästigung beim Kunden zu finden und zu bespielen.