Verpackung mit Zweitnutzen im nostalgischen Flair: Original Sahne Muh-Muhs

Traditionell und zeitgemäß? Geht das? – Natürlich. Auch eine traditionelle Marke wie „Original Sahne Muh-Muhs“ geht mit der Zeit. Sowohl am POS als auch digital. Die Verkaufsförderungsmaßnahme: Eine „kuhles“ Verpackungsdesign als Sonderedition mit Zweitnutzen.

Die nostalgische Milchkanne harmoniert gut mit den – darin enthaltenen – sahnigen Bonbons. Sobald diese vernascht sind, kann die Retro-Kanne als Spardose oder Stiftebox wiederverwendet werden. Aufgrund der stabilen und hochwertigen Metallverpackung, bietet die Milchkanne dem Kunden einen außergewöhnlichen Zweitnutzen. Und auch vielen Sammlern geht das Sammlerherz auf, wenn sie die Dose sehen. Eine Verpackung, die weiterverwertet werden kann: Mehrwert für den Kunden und Verkaufsförderung für die Marke. Zwei Fliegen mit einer Klappe – heißt es so schön auf gut deutsch.

Was zu so einer Aktion in der heutigen Zeit passt ist natürlich Social Media. Die VKF-Maßnahme wurde mit einem Hashtag verbunden: #makesahnemuhmuhsgreatagain. Mit dem Hashtag spricht die Pico Food GmbH, Hersteller der Sahnebonbons, die jüngere Zielgruppe an. Diese werden aufgefordert ein Foto mit der Verpackung auf den sozialen Netzwerken hochzuladen und diese mit dem Hashtag zu markieren.

Aber das war noch nicht alles: Für Kuchen- und Süßigkeitenliebhaber gibt es noch was Tolles. Mit den leckeren, cremigen Sahnebonbons kann man leckere Rezepte zaubern. Auf der Homepage www.muh-muhs.de finden die Kunden zahlreiche „kuhle“ Rezeptideen zum Nachbacken,  wie zum Beispiel den „Kuhflecken-Kuchen“. Wir finden: Eine gelungene, gefleckte Aktion!