Sommerliche POS-Aktionen

  • Sommer als Konsumtreiber: 28% der Konsumenten geben 2019 mehr Geld aus als im Vorjahr

  • Cross-Channel-VKF als beliebte Content-Distributions-Strategie

  • POS-Aktionen der FMCG-Branche: Rotkäppchen, Bitburger und NIVEA

Marken profitieren in der Sommerzeit von einem großzügigen Kaufverhalten der Konsumenten. Wir waren wieder am POS unterwegs und haben euch die besten POS-Aktionen zusammengestellt.

Sommer, Sonne, Sonnenschein. Schönes Wetter und Urlaubszeit sind bekanntlich optimale Voraussetzungen für gute Laune. Neben dem Gute-Laune-Barometer und den Temperaturen steigt zur Sommerzeit auch die Kaufkraft der Konsumenten. Auch dieses Jahr ist laut einer Studie von Ferratum über das internationale Verbraucherverhalten eine erhöhte Ausgabebereitschaft zu erwarten. 28% der Befragten planen in den Sommerferien 2019 mehr Geld auszugeben als im Jahr zuvor – bei uns Deutschen fließen übrigens im Schnitt 29% des verfügbaren Haushaltseinkommens in unsere Sommeraktivitäten.

Digitaler vs. stationärer POS im Sommer

Aber hängen Wetterlage und Kaufverhalten tatsächlich zusammen? Ja, beweist Marco Cerqui, Mitinitiator der smarten Einkaufslisten-App Bring! Auch wenn man an ungemütlichen Tagen lieber bequem von zu Hause aus shoppt, bevorzugen viele bei schönem Wetter den POS Einzelhandel. Im Sommer gewinnt der stationäre POS also klar an Relevanz.

Rotkäppchen: Gewinnspielklassiker mit Social Extension

Sommerzeit heißt auch Zeit für kühle Drinks. Das macht sich die FMCG-Marke Rotkäppchen zunutze: Unter dem Motto „Rotkäppchen-Sommer“ veranstaltet sie eine Cross-Channel Verkaufsförderungsaktion. Die Aktion findet in Form eines Gewinnspiels am Point of Sale und in den Social Media statt. Die Mechanik des Gewinnspiels ist easy: Fruchtsecco kaufen, Kassenbon hochladen und gewinnen. Hier geht nämlich kein Konsument leer aus, denn, wie der Werbeslogan verspricht, ist „jede Flasche ein Gewinn“. Zum Mitmachen verführen neben dem Hauptgewinn, einem Mini One Cabrio, weitere attraktive Gewinne passend zur warmen Urlaubszeit: einen Reisekoffer von travelite, Gutscheine von HolidayCheck und mydays und andere Sommerprodukte wie Liegestuhl, Hängematte oder Luftmatratze. Natürlich stimmig im Rotkäppchen-Design. Ergänzend zum Gewinnspiel sind User in den Social Media eingeladen, Posts unter #fruchtsecco zu sharen, mit der Chance, einen Repost von Rotkäppchen zu erhalten. Mit dieser Cross-Channel Verkaufsförderung steigt die Sektmarke seinen Abverkauf und das Brand-Image wird insbesondere durch die Hashtags gefestigt.

Bier und Barbecue – Sommerliche POS-Aktionen von Bitburger

Bier und Barbecue gehören zu einem gelungenen Sommerabend dazu. Deutschlands Fassbiermarke Nr. 1 Bitburger nimmt das als Aufhänger und veranstaltet eine klassische POS-Aktion in Form einer Sammelpromotion. Zwilling ist als Kooperationspartner mit dabei. Den Abverkauf zu steigern, ist hier das Ziel. Laut Bitburger ist für ein super Grillerlebnis auch hochwertiges Grillbesteck unverzichtbar. Und hier kommt Zwilling ins Spiel. Beim Kauf von 6 Kästen Bitburger im Sommeraktionszeitraum gibt’s für Grillfreunde nach Hochladen des Kassenbons ein 8-teiliges Steakbesteck-Set gratis obendrauf. Und schon ist der Käufer bestens gewappnet für das nächste Grill’n Chill.

Auch wenn Bitburger innerhalb dieser Aktion auf eine Social Media Extension verzichtet, macht sich die FMCG-Marke die sozialen Medien als Plattform zunutze, oft im Rahmen kleinerer Gewinnspiele. Diese beruhen meistens auf Interaktionen, wie bei diesem aktuellen Beispiel auf Facebook: Jeder User, der einen Freund unter dem Gewinnspiel-Post markiert, hat die Chance auf eine gebrandete Kühltasche, ein 6er Dosen-Pils inklusive. Hiermit greift Bitburger auf eine der momentan einfachsten und beliebtesten Gewinnspielmechaniken der sozialen Medien zurück, wieder aufgezogen mit den Themen Sommer und Sunshine. Ziel ist die Steigerung der Reichweite der Facebook-Page sowie der Sichtbarkeit einzelner Posts. Die Verlinkung hat zweierlei Positivwirkungen. Einerseits wird dadurch der erwähnte Freund auf die Seite aufmerksam gemacht, andererseits wird die Bitburger-Seite wiederum für Freunde der erwähnenden und erwähnten Person in seinem Startseiten-Feed sichtbar. Die generelle Relevanz der Bitburger-Fanseite steigt also, was zu einer höheren Social Media-Visibility der Marke führt.

Cross-Channel-Verkaufsförderung von NIVEA

Wie Rotkäppchen, setzt auch die FMCG-Marke NIVEA auf sommerliche Cross-Channel-Verkaufsförderung. Die Brand für Reinigungs- und Pflegeprodukte hat bei ihrer VKF-Aktion die ganze Familie im Blick. Kindern wird ein Bademantelcape geschenkt, Erwachsene erhalten ein Handtuch und Clubmitglieder sogar einen gebrandeten Wasserball. Alles Utensilien, die man beim Familienurlaub im Sommer bestens gebrauchen kann. Mit dem DLRG als Kooperationspartner macht NIVEA außerdem auf Schwimmunterricht für Kinder aufmerksam und zeigt somit sein Interesse am Thema Schwimmsicherheit bei Kindern. So dient die VFK-Aktion zugleich als festigende Imagekampagne.

Die Sommeraktion läuft wie folgt ab: 3 NIVEA-Produkte für mindestens 9€ kaufen, – ob online oder offline spielt hier keine Rolle – den Kauf nachweisen und Geschenk auswählen. Interessant ist hier, dass der Kunde seinen Kauf über fast alle verfügbaren Kanäle nachweisen kann, sei es per Web, App oder Post. Dadurch werden eventuelle Technikhürden bei der Durchführung abgebaut, da jeder – unabhängig von Technikaffinität – ganz einfach teilnehmen kann. Zusätzlich zur Web-Präsenz wird Facebook als digitaler Aktions-Kanal genutzt, um die passende Zielgruppe, junge Eltern, noch besser zu erreichen (zur Facebook Aktion). Auf Instagram wird das Gewinnspiel nicht verbreitet.

POS-Aktionen im Sommer: Einfacher Aufhänger, grosser effekt

Das Rad wurde bei Rotkäppchen, Bitburger und NIVEA zwar nicht neu erfunden, dennoch beweisen die verschiedenen Beispiele der FMCG-Branche, dass die Sommerzeit immer ein guter Aufhänger für gut durchdachte Werbeaktionen ist. Die Verbraucher wollen nach wie vor ihre Urlaubszeit genießen und sich die ein oder andere Sache gönnen. Wenn man also das passende Produkt mit einer leicht zugänglichen Aktion bewirbt, rückt man sich so simple und clever in den Vordergrund und lässt andere Brands, die ihre Produkte nicht bewerben, ganz locker und easy hinter sich.