Akku leer? Gibt’s nicht mit ANSMANN: Die ANSMANN AG ist ein internationaler Hersteller elektronischer Produkte. Mit einem breiten Sortiment von Akkus, Batterien, Powerbanks über (USB-) Charger, Daten- und Ladekabel, LED-Lights bis hin zu Battery Testers und Travel Adaptern sorgt das Unternehmen für einen deutlichen Power-Boost.

Die Aufgabe

#ansmannpowerdesign

Die ANSMANN AG suchte anlässlich des Aktionstages „Welttag der Batterie“ eine Social Media-Kampagne, die das Ziel hatte, die Reichweite in den sozialen Kanälen Facebook und Instagram zu erhöhen und die Interaktion zwischen Marke und Zielgruppe zu verstärken. Die Herausforderung eine spannende Social Media-Aktion zu kreieren, welche über einige Wochen laufen kann, haben wir gerne angenommen.

Die Umsetzung

mehr (Social-) awareness

Wir konzipierten den Designwettbewerb #ansmannpowerdesign – und suchten in der Social Community die zwei besten Designs für zwei neue Limited Editions (black & white) der ANSMANN Powerbanks. Das zentrale Kampagnenelement war hierbei eine mehrstufig programmierte Landingpage.

Die Teilnehmer konnten Ihre Ideen malen, zeichnen, photoshoppen oder Fotografien erstellen. Einmal auf Facebook oder Instagram unter Verwendung des Aktions-Hashtags #ansmannpowerdesign hochgeladen, wurden diese auf der Aktionsseite ausgeliefert. Im nächsten Schritt stimmte die Community dann für die besten Design-Vorschläge ab und schickte diese somit ins Finale. Die Aktionsjury, bestehend aus Design-, Marketing-, Vertriebs- und Technikexperten, kürte die Gewinner.

Wir entwickelten das kreative, digitale und technische Konzept für die gesamte Kampagne, mitsamt der dazugehörigen Landingpage. Dort nahmen wir grafisch den Erfinder der Batterie, Alessandro Volta, als Key Visual auf und schlugen die Brücke wieder zum Ursprung des Welttages der Batterie.

Das Entwickeln der Content Strategie stand ebenfalls im Fokus unserer Arbeit. Dazu gehörte das Erstellen und die Verwaltung eines kanalübergeifenden Redaktionsplans für Facebook und Instagram. Um Konzept, Text und Gestaltung der einzelnen Beiträge kümmerten wir uns dabei auch. Die User beider Netzwerke wurden innerhalb des Community Managements von uns während der ganzen Kampagne betreut. Mit diversen Social-Media-Mechaniken wurde Reichweite erzeugt – um diese zu steigern, steuerten wir für unseren Kunden ebenfalls die Social Ads Kampagne.

Um Awareness am Point of Sale für den Contest zu generieren, entschieden wir uns für ergänzende Cross-Media-Maßnahmen. Wir konzipierten und entwarfen Kundenstopper in Form von Regalhängern sowie Flyer für fast 400 Fachmärkte. So haben wir vom stationären POS Traffic auf der digitalen Landingpage generiert und potenzielle Teilnehmer aktiviert.

Unsere Leistungen